Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Präsentation der 31. Nummer der Vierteljahreszeitschrift HERITO
mit dem Schwerpunktthema Die Donau“
Veranstalter: Internationales Kulturzentrum Krakau, Österreichisches Kulturforum Warschau

Partner: Rumänisches Kulturinstitut

An der Diskussion nehmen teil: 
der Schriftsteller 
ZIEMOWIT SZCZEREK
der Journalist, Publizist und Übersetzer 
ADAM KRZEMIŃSKI 
sowie 
ŁUKASZ GALUSEK, stellvertretender Direktor des Internationalen Kulturzentrums in Krakau. 
Moderiert wird das Gespräch von 
BARTOSZ PANEK

Die Donau, die durch zehn Länder fließt, ist nicht nur der zweitlängste Strom Europas, sondern vor allem auch ein gewaltiger Träger kollektiver, historischer und kultureller Erinnerung. In ihrem Wasser spiegelt sich die Geschichte des Kontinents wider, von der Antike, als sie die nördliche Grenze des Römischen Reichs bildete, über die dramatischen Ereignisse während des 20. Jahrhunderts bis heute. Dabei bleibt es eine Herausforderung, ein gemeinsames, europäisches Narrativ für die Donau zu finden.

22.10.2018 /Mo./, 19.00

Österreichisches Kulturforum
ul. Próżna 7/9, Warszawa
Eintritt frei / polnisch

 


22.10.2018 19:00 Österreichisches Kulturforum
ul. Próżna 7/9
Warszawa
Eintritt frei / polnisch