Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Anhand des Stückes von Elfriede Jelinek Schatten (Euridike sagt)

Übersetzung: Karolina Bikont

Schauspiel: Kamila Sammler

Elfriede Jelinek schenkt Schweigenden eine Stimme. Der Schatten ist ein Versuch, den antiken Mythos durch das Perspektive weiblicher Subjektivität zu interpretieren. In ihrem Monodram verwandelt Kamila Sammler den Text der Nobelpreisträgerin in eine intime Geschichte, begleitet von einem Repertoire an faszinierenden Ausdrucksmitteln, darunter Fotografien der Schauspielerin. Dies bietet eine einzigartige Gelegenheit für das Warschauer Publikum — denn das Gastspiel des Stefan Jaracz Theaters wird nur einmal aufgeführt.

Die Tickets (30 PLN) sollten an der Kasse im Teatr Ateneum ober an der Homepage www.teatrateneum.pl reserviert werden.

Foto: Kamila Sammler als Euridike, Dziennik Teatralny Łódź

21.05.2018 19:00 Teatr Ateneum
Jaracza 2
Warszawa
www.teatrateneum.pl