Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

GROUP PIECE NUMBER 1
Tanzperformance des ARTIL-Projekts beim Tanzfestival Warsaw Dance Days 2019

Choreographie: Marcela Lopez (Argentinien/Österreich)
.
Tanz: Daria Hordiychuk (Ukraine), Natalia Gryczka (Polen), Oleksandra Mahera (Ukraine), Julia Müllner (Österreich), Valeriia Pavlishyna (/Ukraine), Mariia Potapenko (Ukraine), Anna Jurek (Polen/Österreich)

Giselle einmal anders, könnte man die österreichisch-polnisch-ukrainische Choreographie von Marcela Lopez zusammenfassen, die im Rahmen des Projekts ARTIL entwickelt wurde. Diese versammelt junge, talentierte Tanz-Künstlerinnen aus drei Ländern. Die ausgereifte Choreographie spielt mit klassischen Tanzstilen in Verbindung mit modernen Tanzarten, ebenso humorvoll und sehr präzise in der Ausführung. Wie die Choreographin selbst sagt „Das Interessanteste am Projekt war der künstlerische Prozess. Was wir auf der Bühne sehen, ist eine gewisse Entscheidung.“


18.12.2019 /Mi./, 19:00
Mazowiecki Instytut Kultury
ul. Elektoralna 12, Warszawa

Eintrittskarten vor Ort 

 

18.12.2019 19:00 Mazowiecki Instytut Kultury
ul. Elektoralna 12
Warszawa
Eintrittskarten vor Ort