Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

House Beating

AutorInnen und PerformerInnen: Hygin Delimat, Andreas Buttinger, Maria Anna Chlebuś, Elias Choi-Buttinger, Schayan Kazemi
Tanzperformer: Tomek Ciesielski, Choi Weng Teng-Buttinger
Premiere: 10.10.2015, Anton Bruckner Universität Linz
Produktion: STUV ABPU
Dauer: 40’
Foto: Marta Ankiersztejn, Instytut Muzyki i Tańca 2017


House Beating ist ein Installations- und Performanceprojekt, das sich auf die zeitgenössische Architektur bezieht. Das KünstlerInnenkollektiv erforscht die revolutionären Konzepte des modernen Raums von Le Corbusier und Xannakis, wobei es sich auch auf zeitgenössische Werke und derer Fläche, Räumlichkeiten und Eindrücke bezieht. Eine athletische Choreografie zweier Tänzer, die die architektonischen Grenzen ihrer Körper ausloten, im Zusammenspiel mit der majestätischen Holzstruktur. Das Projekt war bereits auf der 3. Tanzbühne Studio 2017 in Warschau zu sehen, nun setzt es sich mit der Architektur Krakaus auseinander.

Hygin Delimat – Choreograph, Tänzer, Performer. Studium Moderner Tanz, Movement Research und Tanzpädagogik an der Anton Bruckner Universität Linz. Seine Methodologie basiert auf einem tiefen Bewegungsstudium und auf eigener Kunstpraktika.

13.05.2018 18:00 Muzeum Narodowe w Krakowie
Al. 3 Maja 1
30-062 Kraków
Eintritt frei