Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Meine sehr geehrten Damen und Herren, geschätzte Freunde 
des Österreichischen Kulturforums Warschau!

Das Jahr 2019 neigt sich allmählich dem Ende zu. Unser Veranstaltungsprogramm aber läuft auf vollen Touren und wir freuen uns, Ihnen bis zur Weihnachtspause ein vielfältiges Programm in ganz Polen anbieten zu können.

Die in Gdańsk gemeinsam mit dem dortigen Shakespeare-Theater und dem Bundeskanzleramt organisierte Österreich-Woche präsentiert in insgesamt 15 Veranstaltungen einen breiten Überblick über modernes österreichisches Theater-, Film- und Literaturschaffen. Zu sehen sind u.a. Aufführungen bzw. szenische Lesungen mehrerer Stücke Thomas Bernhards, eine Tanzperformance der Gruppe Liquid Loft sowie Filme von Michael Haneke, Hubert Sauper und Michael Glawogger.

Mit „Ludwig Wittgenstein und sein Tractatus“ sowie „Österreichisches Theater nach 2000“ finden gleich zwei wissenschaftliche Tagungen am Österreichischen Kulturforum statt. Erstere wird von der Ausstellung „Ludwig Wittgenstein: Die Tractatus-Odyssee“ an der Universitätsbibliothek Warschau begleitet und in Krakau und Tarnów fortgesetzt.

Im Rahmen unserer Programmschiene „Creative Austrians“ werden wir Christoph Thun-Hohenstein, den Initiator der „Vienna Biennale for Change“, und seine interdisziplinäre Analyse wesentlicher Fragestellungen unseres digitalen Zeitalters mit polnischen Gesprächspartnern in Dialog setzen.

„Jahr des Umbruchs. 1989 im europäischen Kino“ – so lautet der Titel einer Filmreihe, an welcher der EUNIC-Cluster Warschau mit zehn seiner Mitglieder teilnimmt. Aus Österreich wird der Film „Mit Verlust ist zu rechnen“ von Ulrich Seidl gezeigt.

Das Jazztopad-Festival in Wrocław wartet heuer mit einem „Austrian Day“ auf, an dem mit den Gruppen Shake Stew und chuffDRONE zwei hervorragende Vertreter der jungen österreichischen Jazzszene auftreten werden. Im Bereich der Musik möchte ich Sie zudem auf das Lecture-Recital am Österreichischen Kulturforum Warschau aufmerksam machen, welches dem „Hollywooder Liederbuch“ Hanns Eislers gewidmet sein wird.

Und auch diesmal findet wiederum eine Vielzahl unserer Veranstaltungen in Krakau statt. So wird unter anderem die Ausstellung „Young Viennese Architects YoVA4“ samt Architektenvortrag im Internationalen Kulturzentrum präsentiert, einem Gespräch mit Claus Peymann und Hermann Beil folgt eine szenische Lesung an der Theaterakademie Krakau und auch bei der diesjährigen Ausgabe des Internationalen Filmfestivals Etiuda&Anima sind mehrere österreichische Beiträge vorgesehen.

Ausklingen lassen wir das Jahr 2019 mit einem Konzert des Wiener Trios Immersio, das programmatisch das nächstjährige Beethovenjubiläum vorwegnimmt.

Ich möchte mich mit dem gesamten Team des Österreichischen Kulturforums Warschau für Ihr Interesse bedanken und hoffe, dass Sie uns auch im kommenden Jahr bei zahlreichen Veranstaltungen in ganz Polen mit Ihrer Anwesenheit beehren!

Mit herzlichen Grüßen,
Rupert Weinmann

01.11.2019 - 15.01.2020 Österreichisches Kulturforum
ul. Próżna 7/9
Warszawa