Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Szenische Lesung:
Peter Turrini Fremdenzimmer“
Übersetzung: Karolina Bikont

Schauspielerinnen / Schauspieler:
Maria Ciunelis
Tomasz Kozłowicz
Maciej Raniszewski
Regie: Lena Frankiewicz
Musik: Kamil Pater

Samir, ein von der Fremdenpolizei verfolgter Syrer, landet zufällig bei Gustl und Herta im Wohnzimmer. Es ist eine Fügung des Schicksals, dass diese ein Fremdenzimmer haben, das seit Jahren leer steht. Samirs Erscheinen bringt Bewegung in die Beziehung der Pensionisten, die ihre Gefühle füreinander wiederfinden. Wie kommt es, dass beide, trotz Vorurteilen, Samir nicht ziehen lassen wollen? Der verzweifelte Versuch das neue Familienmitglied gegen die Staatsgewalt zu verteidigen, muss scheitern… Wie immer erzählt Turrini eine ungewöhnliche Geschichte von gewöhn-lichen Menschen.

Einführung und Moderation der Diskussion - dr Krzysztof Tkaczyk

08.04.2019 /Mo./, 19.00
Teatr Ateneum
ul. Jaracza 2
Warszawa
Polnisch / Eintritt frei



 

 

 

 

08.04.2019 19:00 Teatr Ateneum
ul. Jaracza 2
Warszawa
Polnisch / Eintritt frei