Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Seminar des Zyklus „Österreichische Literatur und Psychoanalyse“
Thomas Bernhard Die Vorstellung war entsetzlich
Leitung: Ewa Modzelewska-Kossowska (PTPa), prof. Adam Lipszyc (IFiS PAN)

Partner: Polskie Towarzystwo Psychoanalityczne

Lektüre: Thomas Bernhard, Dawni mistrzowie. Komedia [Alte Meister. Komödie], übersetzt von Marek Kędzierski, Czytelnik, Warschau 2010

In dieser „Komödie“ treten nur drei Personen auf: der gries-grämige Witwer Reger, der seit vielen Jahren regelmäßig an zwei Tagen der Woche auf einer Bank vor einem bestimmten Gemälde im Wiener Kunsthistorischen Museum Platz nimmt, der Museumswärter Irrsigler und der Erzähler, ein Bekannter Regers namens Atzbacher. Reger wettert über den Staat, die Literatur, die Philosophie und „die alten Meister“, hört jedoch nicht auf, das Museum zu besuchen. Was ist der eigentliche Zweck dieser Besuche? Wir werden versuchen, dieses urkomische und zugleich todernste Buch über das Alter, die Kunst und die Natur der menschlichen Beziehungen genauer zu analysieren.

25.04.2019 /Do./, 19.00
Österreichisches Kulturforum
ul. Próżna 7/9, Warszawa
Polnisch

Anmeldung erforderlich: agnieszka.borkiewicz@bmeia.gv.at

25.04.2019 19:00 Österreichisches Kulturforum
ul. Próżna 7/9
Warszawa
Polnisch
 / Anmeldung erforderlich