Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Treffen mit Barbara Frischmuth – Autorin des Romans "Die Klosterschule"
(Übersetzung: Eliza Borg, Wydawnictwo OD DO, 2018)


Die Klosterschule, der brillante Erstling von Barbara Frischmuth (geb. 1941), der bei seinem Erscheinen 1968 die Kritik begeisterte, zeichnet sich durch seine Thematik und seine Form aus, insbesondere aber durch seine originelle Sprache. Das Buch war der Ausgangspunkt einer großen schriftstellerischen Laufbahn; Frischmuth ist eine der wichtigsten Nachkriegsautorinnen Österreichs. Bei dem Buch handelt es sich um einen autobiografischen Bericht, da die Autorin selbst vier Jahre lang Schülerin der katholischen Mädchenschule in Gmunden war.

13.11 /Di./, 11.30
Katolicki Uniwersytet Lubelski
al. Racławickie 14, Lublin 

deutsch

14.11.2018 /Mi./, 18.00
Österreichisches Kulturforum
ul. Próżna 7/9, Warszawa 

Polnisch-Deutsch, Simultanübersetzung

15.11.2018 /Do./, 18.00
Spółdzielnia Ogniwo”
ul. Paulińska 28/LU (I p.), Kraków

Konsekutivübersetzung ins Polnische

überall Eintritt frei

13.11 - 15.11.2018
Lublin, Warszawa, Kraków