Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Präsentation der Vienna Biennale for Change 2019 und Gespräch mit dem Initiator der Vienna Biennale, Christoph Thun-Hohenstein
Nach der Präsentation Diskussion mit dem Kurator des im Wissenschaftszentrum Kopernik in Warschau stattfindenden Festivals Przemiany (Wandel) – Krzysztof Kornas
Moderation: Joanna Skorupska 
von radicalzz studio

Die Gründung der neuen Biennale erfolgte im Bewusstsein, dass Wien um 1900 eines der Zentren der früheren westlichen Moderne war, von dem maßgebliche, auch bis heute nachwirkende Impulse ausgingen. Wien gilt daher als authentischer, glaubwürdiger Ort für die Suche nach neuen Wegen für einen positiven Wandel. In Anknüpfung an diese Tradition des Experiments sucht die Vienna Biennale Antworten auf die großen Themen der Gegenwart und nützt die Potenziale der Kreativrevolution um den Menschen neue Erkenntnisse für zentrale Lebensbereiche anzubieten.


22.11.2019 /Fr./, 18.00
Österreichisches Kulturforum
ul. Próżna 7/9, Warszawa

Konsekutivübersetzung ins Polnische
Eintritt frei
http://www.viennabiennale.org/en

http://www.kopernik.org.pl/projekty-specjalne/festiwal-przemiany/festiwal-przemiany-2019/
https://radicalzz.studio/

22.11.2019 18:00 Österreichisches Kulturforum
ul. Próżna 7/9
Warszawa
Eintritt frei