Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

  • De
  • Pl
  • Kontakt

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

ON-LINE-Lesung
Dominik Barta, Autor des Romans „Vom Land“
(Paul Zsolnay Verlag, 2020)

Die Lesung ist auf dem YouTube- und Facebook-Profil des Österreichischen Kulturforums Warschau zu sehen.

Youtube: LINK Facebook: LINK

Auf Deutsch mit polnischen Untertiteln
Moderation: Günter Kaindlstorfer
Ein Fragment des Buches in polnischer Übersetzung von Ryszard Turczyn liest Borys Jaźnicki

Die rätselhafte Krankheit der Mutter bringt den Alltag einer oberösterreichischen Bauernfamilie ins Wanken. Man tritt am Krankenbett zusammen und alle Konflikte, die über dem Dorf lasten – die ungewisse Zukunft der Landwirtschaft, der Abzug der jungen Leute, der Zuzug Fremder – treten ans Tageslicht.

Dieser Text durchbricht die Kälte unserer Zeit und legt offen, was wir in unserem Innersten sind.“ – Katja Gasser, ORF 
Das starke, gesellschaftlich relevante Debüt von Dominik Barta.“ – Paul Zsolnay Verlag

Dominik Barta, 1982 geb., studierte Germanistik und Philosophie in Wien, Granada, Bonn und Florenz. Er arbeitete zwei Jahre am Institut für Angewandte Linguistik der Universität Warschau. Zurzeit unterrichtet er an der FH Campus Wien.

Im Rahmen des Projekts „Corona-Lesungen“ einer Initiative der Büchereien Wien in Zusammenarbeit mit der Alten Schmiede, der Österreichischen Gesellschaft für Literatur und dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels http://www.ogl.at/programm/aktuelles-programm/corona-lesungen/.
Polnische Adaptation des Videos: Österreichisches Kulturforum Warschau

24.06 - 30.08.2020 ON-LINE

Auf Deutsch mit polnischen Untertiteln