Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Welchen Einfluss hat die Eskalation von Terror und Fremdenfeindlichkeit auf das Theater? Wie reagiert die moderne Dramaturgie auf die Gewaltspirale, als Folge der Terrorakte vom 11.09.2001, deren Nachlese das aktuelle Flüchtlingsdrama ist. Den Ausgangspunkt der Diskussion bildet das Buch „Das Spektakel der Gewalt – die Gewalt des Spektakels“ (transcript Verlag, 2016) von Artur Pełka, in welchem Fragen gestellt werden nach dem politischen Engagement von Theatertexten, die als Reaktionen auf die spektakulären Gewalttaten entstanden.

27.02.2017 18:00 Österreichisches Kulturforum
ul. Próżna 7/9
00-107 Warszawa
Eintritt frei