Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

  • De
  • Pl
  • Kontakt

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

„The Green Lie“, Regie: Werner Boote.
ON-LINE Filmvorführungen im Rahmen des 20. Internationalen Filmfestivals
WATCH DOCS. Menschenrechte im Film
Veranstalter: Österreichisches Kulturforum Warschau, 20. IFF WATCH DOCS

Umweltfreundliche Elektroautos, nachhaltige Lebensmittelproduktion, faire Produktion ― Unternehmen versuchen, uns bei jedem Schritt davon zu überzeugen, dass wir die Welt nur durch kontinuierlichen Konsum retten können. Dies ist eine häufige und gefährliche Lüge. In seinem neuesten Dokumentarfilm schließt sich Werner Boote mit Katharina Hartmann zusammen, einer Expertin auf dem Gebiet der sogenannten Greenwashing, um ein Gegenmittel gegen diese Denkweise zu finden.

Das Internationale Filmfestival WATCH DOCS Menschenrechte im Film ist eine der ältesten Veranstaltungen, die Dokumentarfilme präsentieren, bei denen Engagement für soziale Themen mit Filmkunst kombiniert wird. In diesem Jahr findet die 20. WATCH DOCS IFF erstmals vollständig online statt. Vom 4. bis 13. Dezember haben Zuschauer_innen aus ganz Polen die Möglichkeit, fast 50 der wichtigsten Dokumentarfilme aus aller Welt anzusehen.


4.–13.12.2020
Der Film kann während des gesamten Festivals online angesehen werden, bis der Ticketpool erschöpft ist.
Eintritt: Tickets: www.watchdocs.pl
Sprache: Originalversion mit polnischen und englischen Untertiteln

 

04.12 - 13.12.2020
ON-LINE