Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

  • De
  • Pl
  • Kontakt

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Seminar in der Reihe „Österreich. Ein kritisches Labor“
Ich denke Sprache – Friederike Mayröcker in der Zeitschrift „Literatura na Świecie”


Leitung: 
Kalina Kupczyńska (UŁ)
Beate Sommerfeld (UAM)
Adam Wiedemann
Adam Lipszyc
(PAN)

Lektüre:
Texte von und zu Friederike Mayröcker in der Zeitschrift „Literatura na Świecie” Nr 5-6/2020 in Übersetzung von Ryszard Wojnakowski

Patronat: „Literatura na Świecie”
Idee: Agnieszka Borkiewicz (Österreichisches Kulturforum Warschau) und Adam Lipszyc (Institut für Philosophie und Soziologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften)
Organisation: Österreichisches Kulturforum Warschau


Friederike Mayröcker
(geb. 1924), die seit den 1960er Jahren publiziert, ist heute unbestritten eine der wichtigsten Dichterinnen der deutschen Sprache. Ihre unermüdlichen, äußerst lebendigen Sprachexperimente dienen stets der Entdeckung neuer Beziehungen zwischen den Ausdrücken, vor allem der Entdeckung neuer Ausdrücke für Gefühle: für Trauer, Wut, Liebe. Gelegenheit, um über Mayröckers Werk zu diskutieren, bietet die jüngste Nummer von „Literatura na Świecie“, in der das Werk der Wiener Dichterin einen der Schwerpunkte darstellt.


01.12.2020 (Di.), 19:00
ON-LINE

Zoom:

https://us02web.zoom.us/j/83666028604?pwd=M0NManoxTDlNZmt5endiZ1k3Rm8vUT09
Meeting ID: 836 6602 8604
Passcode: 416944
Eintritt frei, ohne Registrierung
auf Polnisch

01.12.2020 19:00
ON-LINE
Eintritt frei / auf Polnisch