Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

  • De
  • Pl
  • Kontakt

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Konzert
Melting Pot Made in Wrocław
Organisation: Jazztopad Festival.
Partner: Nationales Witold-Lutosławski-Musikforum in Wrocław, Österreichisches Kulturforum Warschau.
Mehr Infos unter: www. Jazztopad.pl

Zu hören werden sein:
Paulina Owczarek – Saxophon
Nick Dunston – Kontrabass
Liv Andrea Hauge – Klavier
Barbara Maria Neu – Klarinette
Nabou Claerhout – Posaune

In der diesjährigen Ausgabe des Festivalzyklus "Melting Pot" wird die österreichische Klarinettistin Barbara Maria Neu zu hören sein. Wie jedes Jahr treffen sich bei diesem interdisziplinären Projekt junge, unabhängige Künstler und Improvisatoren, um Erfahrungen und Gedanken über Musik auszutauschen.

Das Konzept des Melting Pot bezieht sich auf die ältesten Jazztraditionen der Jam Sessions und der so genannten Workshops, Musikstudios, Laboratorien, in denen Künstler und Künstlerinnen mit unterschiedlichem Hintergrund und manchmal auch unterschiedlichen Disziplinen zusammenkamen. Das Projekt ist ein wichtiger Bestandteil des Wrocław Festivals. Es wurde erstmals 2013 in Wrocław vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt nicht nur auf der Musik, obwohl es auch offene Proben und ein Konzert gibt. Melting Pot ist interdisziplinär und widmet sich auch der audiovisuellen Kunst oder dem Tanz.

In den vorangegangenen Ausgaben hatte der Trompeter Piotr Damasiewicz die Funktion des Kurators inne, und an dem Projekt waren Künstler und Künstlerinnen aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Luxemburg, Italien, Israel, Irland, den Vereinigten Staaten und natürlich Polen beteiligt. Die Wirkung ihrer Treffen war spontan, improvisiert und unvorhersehbar. Sie repräsentieren unterschiedliche Länder, Musikrichtungen, Empfindlichkeiten und Lebenserfahrungen - Faktoren, die den Klang jedes einzelnen von ihnen stark beeinflusst haben.

In diesem Jahr wird die internationale Gruppe von Improvisatoren von Paulina Owczarek geleitet, die unter anderem als Gründerin des Krakow Improvisers Orchestra bekannt ist - in dieser Formation spielt sie, aber vor allem dirigiert sie eine Gruppe von improvisierenden Musikern und Musikerinnen und schafft so eine spontane Komposition.


13.11.2021 (Sa.), 16.00 Uhr
Narodowe Forum Muzyki im. Witolda Lutosławskiego we Wrocławiu
Plac Wolności 1, Wrocław
Tickets: https://www.nfm.wroclaw.pl/jazztopad/calendar/event/8694
Preis: 40 PLN






 

 

13.11.2021 16:00 Narodowe Forum Muzyki
Plac Wolności 1
Wrocław
Tickets: 40 PLN