Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

  • De
  • Pl
  • Kontakt

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Veranstalter: Fundacja Korzenie Kultury, Centrum Kultury Dwór Artusa w Toruniu
Partner: Österreichisches Kulturforum Warschau

Das Leitmotiv des diesjährigen 4. Festivals Muzykofilia lautet „Grenzgänge“. In der Musik verweist dieser Begriff auf Experimente, Improvisationen, Innovationen, unkonventionelle Arrangements, neue Techniken der Klangerzeugung und auf das gegenseitige Durchdringen verschiedener Musikwelten.

Am Festival nimmt der seit 1992 in der Musikszene tätige Peter Votava teil, einer der österreichischen Techno-Pioniere (im Duett Ilsa Gold, anschließend als PURE), der später den Weg Richtung experimentelle Tanzmusik eingeschlagen hat. Mitte der 1990er-Jahre fand Votava Interesse an Computermusik und musikalischer Improvisation und erschuf dabei eine eigene elektro-akustische Klangwelt. Er unterrichtet die Programmiersprachen Max/MSP/Jitter an Universitäten und leitet Workshops, außerdem tritt er oft als DJ auf. Peter Votava war Mitbegründer der Musikprojekte Bolder, Current 909, des audiovisuellen Projekts Heart Chamber Orchestra und der Gruppe PRSZR (zusammen mit dem Duett HATI, anschließend im Duett mit Rafał Iwański). http://musicwithmachines.org


28.11.2020 (Sa.), 19:00 Uhr
Sala Wielka Dworu Artusa
Rynek Staromiejski 6, 
Toruń
ON-LINE

28.11.2020 19:00 ONLINE