Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

  • De
  • Pl
  • Kontakt

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Warschauer Filmfestival:
„Rotzbub“
Der erste komplett animierte Kinofilm Österreichs basierend auf den Karikaturen von Manfred Deix.
Drehbuch: Martin Ambrosch
Regie: Marcus H. Rosenmüller, Santiago López Jover
Organizator: Warschauer Filmfestival
Partner: Österreichisches Kulturforum Warschau

Im Jahr 1967 in der ultrakonservativen Kleinstadt Siegheilkirchen im österreichischen Hinterland. Die Ewiggestrigen, die hier leben, sind größtenteils fettleibig und eingefleischte Nazis. Der Gendarm erledigt seinen Dienst meist betrunken, der Pfarrer ist ein gewalttätiger Tyrann und Friseur Kurz könnte sich gut vorstellen, der nächste Führer zu sein. Der Wirt der Dorfkneipe hat einen Sohn mit einem großen Talent für das Zeichnen. Sein Onkel Neidhardt wird darauf aufmerksam, als er die kunstvollen Akte seines Neffen entdeckt, von der üppigen neuen Metzgergehilfin. Rotzbub, wie der Junge genannt wird, will sich nicht von seiner Bestimmung als Künstler abbringen lassen. Das Zeichnen ist für ihn ein Ventil für seine Unzufriedenheit, durch das er seinen Unmut zum Ausdruck bringt und das zu einem Gegenentwurf zur spießigen Enge des Dorfes wird. Nachdem Roma in den Ort kommen, basteln die Bewohner an einer Bombe, doch Rotzbub hat sich in ein Roma-Mädchen namens Mariolina verguckt, deren Herz er zu gewinnen versucht.

Manfred Deix (1949 – 2016) war ein österreichischer Karikaturist, Grafiker und Cartoonist, er betätigte sich auch als Musiker und Krimiautor. In seinen Werken verspottet Deix leidenschaftlich die Züge der österreichischen Gesellschaft: Engstirnigkeit und Heuchelei, er balanciert gerne am Rande der Pornografie und attackiert dabei oft die Kirche.


13.10, 21.30 Uhr
14.10, 19.00 Uhr
15.10, 14.00 Uhr

„Rotzbub"
Warschauer Filmfestival
Deutsch mit polnischen Untertiteln
Eintrittskarten im Kino





13.10 - 15.10.2021 Warschauer Filmfestival

Eintrittskarten im Kino