Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Seit über 20 Jahren untersuchen Friedemann Derschmidt  und  Shimon Lev ihre Familiengeschichten und arbeiten an ihrem Familienerbe. Während Lev Sohn eines Holocaust-Überlebenden ist, muss sich Derschmidt der Tatsache stellen, dass seine Groß- und Urgroßväter aktive Nazis waren. Die Künstler fragen nach dem Einfluss der Familiengeschichte auf die eigene Biografie und suchen neue Wege über das generationsübergreifende Erbe zu sprechen, frei von gesellschaftlichen Zwängen um einen neuen Dialog zu beginnen.

 

Nach der Vernissage Gespräch mit den Künstlern Friedemann Derschmidt  und  Shimon Lev

27.08 - 29.09.2017 15:00 Österreichisches Kulturforum
ul. Próżna 7/9
00-107 Warszawa

Partner