Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

  • De
  • Pl
  • Kontakt

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Attrappen der Schöpfung [Atrapy Stworzenia]  von Piotr Paziński - Ein Gespräch
Mit: Piotr Paziński, Małgorzata Łukasiewicz
Moderation: Monika Gromala (Institut für Literaturforschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften)
Partner: Verlag Austeria

Piotr Pazińskis
Essayband Attrappen der Schöpfung [Atrapy Stworzenia] ist eine ausgezeichnete, polyphone, an Handlungssträngen reiche Erzählung über ein Verlangen, das nicht erfüllt werden kann. Es ist im Grunde eine Lektüre über ein unmögliches Leben, das deshalb die unterschiedlichsten Formen der Imitation, ein Attrappendasein annimmt. Die Protagonisten des Buches sind Mannequins, Automaten, Maschinen und Puppen; nicht-lebendige und zugleich nicht-tote Reste, auf seltsame Weise mit Emotionen und nur ihnen selbst bekannten Motivationen ausgestattet. Mit dem für ihn typischen Tiefgang testet Paziński die Wirkmächtigkeit dieser unheimlichen Phantomformen des Daseins, wobei er das Werk von Joseph Roth, Thomas Bernhard, Franz Kafka, Bruno Schulz, Stanisław Lem, Józef Wittlin und Tadeusz Kantor analysiert.


03.11.2020 (Wt.), 20:00
ON-LINE

Zoom:
https://us02web.zoom.us/j/81421777922?pwd=QlQySWxXRzlsY0YxbWtmM3J1R2czQT09
Meeting ID: 814 2177 7922
Passcode: 589364
Eintritt frei, keine Registrierung
Zoom-Passwort erforderlich: 589364

und

Facebook (Live Video):
https://www.facebook.com/AustriackieForumKultury


Auf Polnisch

03.11.2020 20:00
ON-LINE