Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

  • De
  • Pl
  • Kontakt

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

 

 

Bella Szwarcman-Czarnota: „Jerobeams Frau”
Vortrag aus dem Zyklus „Stumme Frauen“
Veranstalter: Österreichisches Kulturforum Warschau, Jüdische Gemeinde in Warschau

Wir haben über das Singen biblischer Frauen und die Regeln des Judentums im Zusammenhang mit dem Singen (kol isza – Frauenstimme) gesprochen. Jetzt überlegen wir, was passiert, wenn Frauen schweigen. Verstecken sich Leiden und häusliche Gewalt hinter ihrem Schweigen? Was sagt das Judentum über Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt?
Wir beginnen mit einer wenig bekannten Figur der hebräischen Bibel — mit der Frau von Jerobeam I., dem König von Israel und ihrer Tragödie, die im Ersten Buch der Könige beschrieben wurde. Jerobeam schickte seine Frau auf eine Mission, die sie wortlos annahm. Die Kommentatoren sind sich nicht einig, ob ihr Schweigen selbst angesichts des Familiendramas darauf hindeutet, dass sie Gewalt von ihrem Ehemann erlitten hat.


19.1.2020 (Di.), 19:00
ON-LINE

ZOOM: https://us02web.zoom.us/j/81680266618
Meeting-ID: 816 8026 6618

Facebook: https://www.facebook.com/AustriackieForumKultury

Auf Polnisch

19.01.2021 18:00
ON-LINE
auf Polnisch