Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

  • De
  • Pl
  • Kontakt

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Seminar im Zyklus „Österreichische Literatur und Psychoanalyse“
Verhaftung – Franz Kafka: Der Prozess
Leitung: Ewa Modzelewska-Kossowska (Polnische Psychoanalytische Gesellschaft), Prof. Adam Lipszyc (Polnische Akademie der Wissenschaften)
Lektüre: Franz Kafka, Proces [Der Prozess], übers. von Józefina Szelińska oder Jakub Ekier, unterschiedliche Ausgaben

Partner: Polnische Psychoanalytische Gesellschaft 
Idee: Agnieszka Borkiewicz (Österreichisches Kulturforum Warschau) 
Organisation: Österreichisches Kulturforum Warschau


Wenngleich Kafkas berühmtester Roman bereits Gegenstand unzähliger akademischer Erörterungen und popkultureller Bearbeitungen war, hat er nichts von seiner Rätselhaftigkeit eingebüßt. Während des Seminars versuchen wir, dem Geheimnis dieses Meisterwerks auf die Spur zu kommen. Was ist das für ein Gericht, das sich den nicht besonders sympathischen, doch gesetzestreuen Beamten vorknöpft? Welche Verbindungen existieren zwischen dem Prozess und Josef K.s erotischem Leben? Worin könnte die heimliche Schuld des Prokuristen bestehen? Alles ist noch offen, nichts entschieden.

 

18.03.2021 (Do.), 19:00 Uhr.
ONLINE

Zoom: Die Zugangsdaten werden hier demnächst bekanntgegeben.

Eintritt frei
Auf Polnisch




Hauptsponsor des Österreichischen Kulturforums Warschau:

18.03.2021 19:00 ONLINE

Eintritt frei, auf Polnisch