Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

  • De
  • Pl
  • Kontakt

Poleć artykuł!

Nie jestem botem

Szenische Lesung
Peter Turrini „Gemeinsam ist Alzheimer schöner“
Übersetzung: Piotr Szalsza
Einführung: Dr. habil. Krzysztof Tkaczyk (Universität Warschau)
Veranstalter: Österreichisches Kulturforum Warschau, ADiT, Teatr Ateneum
Foto: Peter Turrini © Manfred Werner, CC BY-SA 3.0

Regie: Tomasz Cyz

SchauspielerInnen:
Ewa Telega
Grzegorz Damięcki
Bartek Nowosielski (Stimmen, off)

Musik: Dominik Strycharski

Was passiert, wenn das Enfant terrible des österreichischen Theaters, das alle möglichen Normen und Ordnungen bestreitet (wenn auch heute nicht mehr so radikal wie früher), ein Theaterstück über ein Paar in der Seniorenresidenz „Herbstfreude“ schreibt? Es entsteht eine berührende und absolut originelle, bittersüße Geschichte über Ihn und Sie, die unter Alzheimer leidend, sich jeden Tag entlieben und wieder ineinander verlieben. Peter Turrini wäre nicht er selbst, wenn er zwischen den Zeilen eine kritische Reflexion über das letzte halbe Jahrhundert und über uns selbst nicht vermittelt hätte.

Peter Turrini – geb. 1944 in Kärnten, herausragender und meistgespielter österreichischer Dramatiker, kritischer, nicht selten Empörung erregender, Ausleger der gesellschaftspolitischen Wirklichkeit und Kenner der menschlichen Seele.


18.10.2021 (Mo.), 19.00 Uhr
Teatr Ateneum
ul. Jaracza 2, Warschau
Eintritt frei
Auf Polnisch


           





18.10.2021 19:00 Teatr Ateneum
ul. Jaracza 2
Warszawa
Eintritt frei / auf Polnisch