Diese Seite verwendet Cookies u. ä. Technologien um individualisierten Service zu bieten und Statistiken zu erstellen. Bei Verwendung dieser Seite ohne Veränderung der Einstellungen des Webbrowsers werden die Cookies auf Ihrem Endgerät installiert. Bedenken Sie, dass Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers jederzeit ändern können.

  • De
  • Pl
  • Kontakt

Programm / Veranstaltungen

08.11.2021 - 14.01.2022 18:00 Österreichisches Kulturforum Próżna 7/9 Warszawa
On the Nature of Colour

Petra Gell, Katarzyna Przezwańska – Ausstellung

On the Nature of Colour

„On the Nature of Colour“ stellt die Arbeiten von Petra Gell (AT) und Katarzyna Przezwańska (PL) einander gegenüber. Die für die Ausstellung ausgewählten Werke sind in ihrer Form sehr unterschiedlich, aber sie sind durch ähnliche, von beiden Künstlerinnen verwendete Farben sowie durch eine charakteristische Analyse des Raums oder der Formen – im Fall von Petra Gell der Architektur, im Fall von Katarzyna Przezwańska der Natur – verbunden. Die Ausstellung hebt Gemeinsamkeiten und Unterschiede hervor und ermöglicht so einen neuen Blick auf die Werke beider Künstlerinnen und eine genauere Betrachtung ihrer künstlerischen Praxis.

13.01.2022 19:00 Österreichisches Kulturforum Warschau Próżna 7/9 Warschau
Małgorzata Łukasiewicz
“Wir, die Leser“

Ein Gespräch

Małgorzata Łukasiewicz
„Wir, die Leser“

Das Gespräch über den Essayband von Małgorzata Łukasiewicz „My, czytelnicy“ [Wir, die Leser] (Verlag Więź, 2021) mit der Autorin und Anna Wołkowicz moderiert Antoni Zając. Die Mehrzahl der Werke im Buch gehört zur deutschsprachigen Literatur. Der Leser findet hier Skizzen u.a. zu Canetti, Heine, Mann, Sebald, Walser, Wittgenstein und Roth.

15.01.2022 - 16.01.2022 19:30 Teatr Polonia ul. Marszałkowska 56 Warszawa
Sieben Sekunden
Ewigkeit

Peter Turrini: Theateraufführung

Sieben Sekunden
Ewigkeit

17.01.2022 19:00 ON-LINE ON-LINE
Sie werden
angesprochen werden

Peter Handke – Seminar

Sie werden
angesprochen werden

„Publikumsbeschimpfung“ ist kein Stück gegen den Zuschauer. Oder es ist nur deswegen ein Stück gegen den Zuschauer, damit es ein Stück für den Zuschauer werden kann. Der Zuschauer wird befremdet, damit er zum Überlegen kommt.

20.01.2022 19:00 ON-LINE ON-LINE
Elfriede Jelinek
“Die Klavierspielerin“

Zyklus „Österreichische Literatur und Psychoanalyse“

Elfriede Jelinek
„Die Klavierspielerin“

Während des Seminars versuchen wir, Erika in die Abfolge von Jelineks Protagonistinnen aus ihren früheren Romanen einzuordnen und die Beziehungen zwischen den einzelnen Figuren des Buches sowie zwischen Sexualität, Musik und Wohnraum zu analysieren. Leitung: Ewa Modzelewska-Kossowska (Polnische Psychoanalytische Gesellschaft), Prof. Adam Lipszyc (Polnische Akademie der Wissenschaften).

25.01.2022 18:00 ON-LINE ON-LINE
Handke “Ich bin ein
Bewohner des Elfenbeinturms“

Das Gespräch zum Essayband von Peter Handke

Handke „Ich bin ein
Bewohner des Elfenbeinturms“

Das Gespräch zum Essayband von Peter Handke „Ich bin ein Bewohner des Elfenbeinturms“ (Übersetzung: Jacek St. Buras, Verlag Eperons-Ostrogi, 2021) mit Monika Muskała, Anna Wołkowicz und Paweł Mościcki moderiert Adam Lipszyc.

31.01.2022 19:00 Teatr Ateneum ul. Jaracza 2 Warschau
Franzobel: “Paradies“

Szenische Lesung

Franzobel: „Paradies“

Übersetzung: Marek Szalsza. Einführung: Dr. habil. Krzysztof Tkaczyk (Universität Warschau). In einer Welt, in der Realität und Fiktion ineinander gehen, die Figuren entweder mit ihrer eigenen Stimme sprechen oder den Text anderer aufsagen, ist alles möglich, und aus einem Theaterspiel (?) wird ein ernstes Gespräch über das Leben.